Startseite>Arbeitsstelle>Bundesfreiwilligendienst

Bundesfreiwilligendienst

Der Landschaftspflegehof in Kemberg (Dabrun) ist eine anerkannte Einsatzstelle für Teilnehmer des „Bundesfreiwilligendienst“ (BFD) im Großraum Kemberg, Lutherstadt Wittenberg und Coswig (Sachsen-Anhalt).

Einsatz im ökologischen Bereich

Von der Hofstelle in Dabrun betreibt der gemeinnützige Landschaftspflegehof ökologische Landschaftspflege und -bewirtschaftung. Als Teilnehmer machen Sie dabei direkt bei der praktischen Arbeit mit: Säen, Jäten, Schneiden, Ernten, pflegen die Pflanzen in Biotopen und auf Flächen und unterstützen des Schäfers.

Praktische Arbeiten in der Natur

Unterstützung bei der Pflege von Naturschutzgebieten in der Region

Unterstützung unseres Schäfers bei der Betreuung der Schafe

Ein Großteil der Tätigkeiten wird draußen verrichtet, Lust zum Arbeiten unter freiem Himmel solltet jeder dafür mitbringen.

Teilnehmen und mitmachen

Teilnehmen kann jede Bürgerinnen und jeder Bürger, die ihre Pflichtschulzeit absolviert haben. Alter, Geschlecht, Nationalität oder die Art des Schulabschlusses spielen keine Rolle. Der Freiwilligendienst ist für junge Menschen nach der Schule, Menschen in mittleren Jahren sowie Seniorinnen und Senioren gleichermaßen geeignet. Wichtig sind das persönliche Interesse und Motivation.

Der Dienst kann je nach Wunsch zwischen 6 und maximal 24 Monaten andauern, die Regeldauer sind 12 Monate. Jeder der älter als 27 Jahre ist, kann auch in Teilzeit (mindestens 20 Stunden pro Woche) tätig werden. Der Startzeitpunkt kann individuell festgelegt werden.

Während des Freiwilligendienstes besteht die Möglichkeit zum Wohnen auf dem Dreiseitenhof in Dabrun.

Bewerbung

Sie möchten sich für den Freiwilligendienst beim Landschaftspflegehof bewerben?

Richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen, mit kurzem Anschreiben und Lebenslauf an:

Landschaftspflegehof gGmbH
Dabruner Dorfstraße 59
OT Dabrun
06901 Kemberg
Deutschland

Weiterführende Informationen

Der LandschaftsPflegeHof ist Partner von:

Der LandschaftsPflegeHof wird gefördert von:

ELER - Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums
Hier investiert Europa in die ländliche Gebiete